Aktuell


 

Hier finden Sie das aktuelle Kirchenmagazin KIRCHE FÜR DIE STADT.

 
 

 

 

Berufung vervollständigt neuen Kirchenvorstand

Nach der Kirchenvorstandswahl am 11. März 2018 hat der Kirchenkreisvorstand dem Vorschlag des Kirchenvorstandes entsprochen und folgende drei Frauen an den Kirchenvorstand berufen. Zum neuen Kirchenvorstand gehören somit ab Juni 2018 (Namen jeweils in alphabetischer Reihenfolge):

Berufene:

Dr. Claudia Georgi,

Petra Kesten-Kühne,

Gerhild Rosenkranz.

Gewählte:

Jutta Berghaus,

Prof. Dr. Daniel Göske,

Ole Landschoof,

Dr. med. Matthias Löber,

Dr. med. Dirk Rosenboom,

Dr. med. Inge Schulz.

Nachrücker“:

Christiane Oppermann,

Klaus-Stephan Sänger,

Dr. med. Caspar Stephani.

Die „Nachrücker“ werden, wie in St. Jacobi seit langem üblich, im Kirchenvorstand zunächst ohne Stimmrecht mitarbeiten und den Kirchenvorstand auf diese Weise verstärken. Die Verabschiedung ausscheidender Kirchenvorsteher/innen und die Einführung des neuen Kirchenvorstands erfolgt im Gottesdienst mit anschließendem Kirchenkaffee am Sonntag, 3. Juni 2018, um 10 Uhr.

Eine Übersicht zur Kirchenvorstandswahl im Kirchenkreis Göttingen finden Sie unter https://kirchenkreis-goettingen.wir-e.de/aktuelles.


   
 

Küster Werner Hoffmann beim Anbringen des Signets „Verlässlich geöffnete Kirche“.

Jürgen Lojowsky überreichte der Gemeinde das Signet „Verlässlich geöffnete Kirche“ und ein Gästebuch.

St. Jacobi – eine verlässlich geöffnete Kirche

Seit etwa 30 Jahren sind Kirche und Kirchturm St. Jacobi ca. 360 Tage im Jahr für mindestens vier Stunden geöffnet. Dies wurde nun auch von der Hannoverschen Landeskirche offiziell gewürdigt durch die Verleihung des Signets „Verlässlich geöffnete Kirche“, das Jürgen Lojowsky von der Arbeitsstelle „Kirche im Tourismus“ in Hannover überreichte.

Nach einer Zählung vom Mai 2014 bis April 2015 wird die offene Kirche jährlich von ca. 74.000 Besucherinnen und Besuchern aufgesucht. Dies ist möglich, weil z.Z. 22 ehrenamtliche Kirchenhüterinnen und -hüter bereit sind, die Kirche zu beaufsichtigen, Gäste in der Kirche zu empfangen, Auskünfte zu geben und Postkarten und Informationsmaterialien zu verkaufen.


   
 



Ab 10. Januar jeden Mittwoch:

Mittagsgebet in St. Jacobi

Die Resonanz auf die Mittagsgebete in der ersten Jahreshälfte 2017 hat die Projektgruppe „Mittagsgebet in St. Jacobi“ bewogen, das Angebot im kommenden Kirchenjahr zu erweitern und, beginnend in der Adventszeit, das ganze Jahr dazu einzuladen. Die Termine entnehmen Sie dem Gottesdienstkalender auf dieser Website oder dem Kirchenmagazin KIRCHE FÜR DIE STADT:

Das Mittagsgebet in St. Jacobi orientiert sich an den Ordnungen des Vereins „Ökumenisches Stundengebet e.V.“ (www.oekumenisches-stundengebet.de): Choräle aus dem Evangelischen Gesangbuch und dem katholischen Gotteslob, dazu ein- oder vierstimmiger Psalmengesang und Taizé-Gesänge, eine biblische Lesung, Stille, Vater unser und Segen. Im Fürbittengebet bringen wir Anliegen, die Menschen in das Gebetbuch der St. Jacobikirche geschrieben haben, und eigene Anliegen vor Gott.


   
 




Zurzeit ist der Laternenpfahl vor dem Gemeindehaus
die einzige Möglichkeit, ein Fahrrad sicher anzuschließen.

Fahrradbügel vorm Gemeindehaus

Der Umbau des Gemeindehauses im Erdgeschoss ist erfolgreich abgeschlossen. Fahrstuhl und barrierefreie Toiletten sind in Betrieb. Doch Radler werden zu Recht Abstellmöglichkeiten vermissen. Der alte Ständer war zu klein und entsprach nicht mehr heutigem Sicherheitsbedarf. Deshalb wurde er abgebaut. Er soll durch Fahrradbügel zum sicheren Anschließen ersetzt werden.

Noch liegt keine Abschlussrechnung für die Gemeindehaussanierung vor. Aber es ist abzusehen, dass die Kostenplanung aufgrund eines großen Wasserschadens überschritten worden ist. Daher ist für neue Fahrradbügel kein Geld da.

Die Installation von zehn Fahrradbügeln kostet einschließlich Fundamentierung ca. 3.000 Euro. Darum unsere Frage: Unterstützen Sie diese Maßnahme?

Spendenkonto: Sparkasse Göttingen, IBAN DE77 2605 000 1000 0000 828, Verwendungszweck: St. Jacobi Fahrradbügel.

 


   
       
 
Zuletzt aktualisiert: 23.04.2018